Rosenfreunde Eltville e.V.
Rosenfreunde Eltville e.V.

Rosentreffen

Rote Rosen von Ottmar Hörl

 

Nächste Termine

 

- siehe auch Startseite unter Nächste Termine + Aktuelles.

 

Regelmäßiger Termin:

 

Jeden 3. Dienstag im Monat 17 - 18.30 Uhr: Rosenstammtisch

Backhaus Schröer, Residenz Rheingauer Tor, Matheus-Müller-Platz 4

findet derzeit wegen der Coronakrise nicht statt.

 

Aktuelle Termine:

 

Liebe Rosenfreundinnen und -freunde,

 

Treffen des Vorstands und der BuGa Gruppe am Montag 24. Januar 2022, 19 Uhr in den Räumen von „Über den Dächern“, Gutenbergstraße 3.

Die BuGa-Gruppe hat sich auf der Jahreshauptversammlung im November gegründet und soll die Teilnahme der Stadt Eltville an der Bundesgartenschau 2029 Mittelrheintal als Außenstelle bewirken. Für eine Bundesgartenschau werden Attraktionen, die in Eltville bereits vorhanden sind, genutzt und entwickelt:

1.  Naturnahe Rosenanlagen in einer zugleich modernen wie historischen Stadt

2.  Neue Friedhofskonzepte: Rosenruheanlage/-friedwald/-ruheforst

3.  Gärtnerische Stadtgestaltung mit Bürgerbeteiligung: - Elt-ville fleurie rose

4.  Pflanzen statt Poller: Tempolimit für den Verkehr, Vollgas für Pflanzen

5.  Wildrosenpfad als Verbindung von Ortsteilen und Weinbergen

Zu dieser offenen Vorstandsitzung sind alle Vereinsmitglieder des Vereins der Rosenfreunde Eltville e.V. willkommen. Ausdrücklich willkommen sind Entscheidungsträger der Stadt Eltville, um sich zu informieren und uns hoffentlich zu unterstützen.

Im Rahmen des neuen Friedhofskonzepts wird sich der Leiter Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen GmbH, Herr Stefan Friedel, mit uns treffen und die Möglichkeiten der Gestaltung unter der Federführung seiner Gesellschaft ausführen.

Zu neue Friedhofskonzepte: Nutzung der Brachfläche des Eltviller Friedhofs Kernstadt Richtung zur Von-Virneburg-Straße als Rosenruheanlage (Rosenfriedwald / -ruheforst):Es sollen neue Grabstätten ohne die Verpflichtung zu deren Pflege durch die Angehörigen entstehen. Diese Anlage wird extensiv betrieben, naturnah bepflanzt, vor allem mit Wildrosen, als Bezug zu Eltville als Rosenstadt. Es entstehen ein Naturruhe-Areal für Angehörige und Erholungssuchende sowie Lebensraum für Insekten, Vögel und sonstige Kleintiere. Diese Maßnahme ist von großem fachlichem Interesse für eine Bundesgartenschau, da sie Beispiel für zukünftige Friedhofsgestaltung im ganzen Land ist. Die Planung und der Betrieb der neuen Friedhofsanlage soll durch die Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH durchgeführt werden, die solche Anlagen in Win-Win-Situation mit anderen Kommunen bereits betreibt, indem sie Kommunen finanziell und personell von den Friedhofsanlagen entkoppeln. Dies erfolgt unter Beachtung planerischer Wünsche der Stadt und deren geltender Friedhofssatzung.
Ich bitte darum, alle Corona-Bestimmungen zum Zeitpunkt des Treffens zu beachten. Interessierte Vereinsmitglieder, die nicht in der BuGa-Gruppe oder im Vorstand sind, sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich vorab anmelden.

Mit herzlichen Rosengrüßen

Steffen Müller

 

Wegen der Coronakrise finden in absehbarer Zeit keine weiteren Termine statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die ROSENFREUNDE ELTVILLE sind Mitglied und Freundeskreis der Deutschen Rosengesellschaft e.V.