Verein Rosenfreunde Eltville e.V.

Willkommen bei den Rosenfreunden Eltville

Die Stadt Eltville am Rhein ist eine von 10 Rosenstädten in Deutschland. Rund 22.000 Rosenstöcke in 350 Sorten, darunter viele Raritäten und alte Rosen, zeigen ihre verschwenderische Blütenpracht. Wegen des milden Klimas erblüht der Hauptflor um die Kurfürstliche Burg bereits Anfang Juni. Dann verwandeln sich die Beete in Blütenmeere. Betörende Düfte begleiten Sie durch ein einziges Rosenparadies. Im Burggraben ranken Kletterrosen am historischen Gemäuer. An der Rheinpromenade und in den Altstadtgassen erblühen von Lavendel und Rittersporn umringte Rosen.

Die Rosenfreunde Eltville sind ein junger, am 5. Juni 2008 gegründeter Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Bedeutung Eltvilles als Rosenstadt zu erhalten und weiterzuentwickeln. Er fördert die Verbreitung der Rose in Privatgärten und öffentlichen Anlagen und trägt dazu bei, das Wissen über die Rose zu bewahren und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Er unterstützt die alljährlich im Mai und Juni stattfindenden Eltviller RosenWochen und die am ersten Juni-Wochenende stattfindenden Eltviller Rosentage und bietet seinen Mitgliedern und Interessierten ein Forum für Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

Die Rosenfreunde Eltville sind ein Freundeskreis der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V. (GRF).

Nächste Termine:

Liebe Rosenfreundinnen, liebe Rosenfreunde,

am 6. und 7. Juni sind die Eltviller Rosentage. Die Rosenfreunde begleiten dieses für Eltville wichtige Fest mit einem Stand im Burghof, um Besucher zu informieren und Werbung für unsere Rosen und auch unseren Verein zu machen. Wie jedes Jahr bitte ich um Hilfe bei der Besetzung des Standes an diesen Tagen, jeweils von ca. 10 bis ca. 18 Uhr. Die Koordination der Standbesetzung habe diesmal ich übernommen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich wieder unsere Mitglieder melden für eine mindestens zweistündige Hilfe am Stand. Wir haben dies bereits in den letzten sieben Jahren praktiziert, die meisten von Ihnen haben deshalb auch schon Erfahrung. Es macht auch Spaß, aktiv an diesem Eltviller Ereignis beteiligt zu sein. Wir stehen zusammen mit dem Stand der Stadt Eltville, wo häufig Andreas Hilleberg zu treffen ist, falls fachliche Fragen auftauchen, deren Beantwortung über das eigene Wissen hinausgeht. Auch dieses Jahr gibt es wieder Kaffee und Kuchen an unserem Stand, Kuchenspenden werden gerne entgegengenommen. Die Einnahmen kommen wie immer den Rosenbeeten in Eltville zugute. Anmeldungen zur Standbesetzung und Kuchenspenden bitte an meine Mailadresse.

Mit besten Grüßen
Steffen Müller



Eltviller Rosenkabinett:

Das Eltviller Rosenkabinett ist ein kleiner feiner Ausstellungsraum im Burghof der Kurfürstlichen Burg.
Mitglieder der Rosenfreunde Eltville haben den ehemaligen Kartenverkaufsraum renoviert und ein Ausstellungskonzept entwickelt, das neben einer Darstellung der Geschichte Eltvilles als Rosenstadt künftig auch Wechselausstellungen rund um das Thema Rose zeigen wird.

Derzeit werden gezeigt:
- eine Sammlung historischer
Rosenpostkarten,
- die Ausstellung "Rosen i
n Poesiealben und auf Glanzbildern" (nur auf gesonderten Ausstellungstafeln)
- seit März 2015 die Ausstellung
"Die Rose in der Kunst des Buchdrucks".


Diese Ausstellungen werden gern auf Anfrage gezeigt.

Ausstellung "Die Rose in Poesiealben und auf Glanzbildern":



Infos:

Tolle KunstRosen-Aktion am 6. Mai 2014 in der Kurfürstlichen Burg Eltville; Näheres hier.




*****
Facebook:

Die Rosenfreunde Eltville haben auch eine Seite bei Facebook:
http://www.facebook.com/pages/Rosenfreunde-Eltville-eV/464842546898529

Wir freuen uns über jedes „Gefällt mir“, das Sie dort anklicken. 

Rosen im Eltviller Freibad
Die Kunstrose von Otmar Hörl im Eltviller Freibad
- eine Aktion der Freibadfreunde
Eltville e.V., mit denen wir
Rosenfreunde Eltville
kooperieren:


        


Jahresfest: Gemeinsam gefeiert

mit dem Partnerschaftsverein Eltville
-Passignano (PEP)
am 5. Dezember 2014

Wie im Vorjahr haben die Rosenfreunde Eltville und der Partnerschaftsverein Eltville-Passignano (PEP) ihr Jahresfest wieder gemeinsam gefeiert. Zusammen mit Besucherinnen und Besuchern aus Eltvilles Partnerstadt Passignano, die traditionsgemäß aus Anlass des Eltviller Weihnachtsmarktes zu Besuch waren, sowie mit Gästen der TG Eltville und des Segelclubs Rheingau, mit denen der PEP-Verein im Rahmen der Bürgerbegegnung im Mai kooperiert hatte, verbrachten über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemütliche Stunden im Luthersaal der evangelischen Kirche. Bürgermeister Patrick Kunkel begrüßte, ebenso wie die PEP-Vorsitzenden Rolf Lang und Cristiana Licheri und Rosenfreunde-Vorsitzender Steffen Müller, die Gäste, allen voran die italienischen. Delegationsleiter Stefano Baldoncini bedankte sich einmal mehr für die Eltviller Gastfreundschaft. Der Nikolaus in Person von Helmut Rausch brachte einen Sack voller Wichtelgeschenke mit, die er unter Groß und Klein verteilte. Zum leckeren Büffet und Weinen aus dem Rheingau und Trasimeno unterhielt Joachim Strauß, der schon den Abschlussabend der Bürgerbegegnung Anfang Mai über den Dächern von Eltville musikalisch gestaltet hatte, das Publikum mit Gitarre und Stimme. Zur späteren Stunde hielt es viele nicht mehr auf den Sitzen und Strauß spielte auf zum Tanz. Die florale weihnachtliche Deko der Tische und des Büffets hatten wieder die Rosenfreunde übernommen.


Last Update: 26.05.2015